Räte stimmen für Parkhaus

Freiberg nimmt Projekt an Fischerstraße selbst in die Hand - Diskussion zur Fassade

VON GABRIELE FLEISCHER

Die im Beschlussentwurf vorgelegten Kosten von knapp 30.000 Euro pro Stellplatz erschienen den SPD-Stadträten zu hoch, so dass die Verwaltung noch einmal durchrechnen will. "Die Zahlen sind doppelt so hoch wie beim Parkhaus am Tivoli", kritisierte Arnd Böttcher (SPD). Allerdings sei das nicht vergleichbar, weil der Aufwand beim Parkhaus an der Fischerstraße weitaus höher sei, erklärte Baubürgermeister Holger Reuter.

Der nebenstehende Auszug aus einem Artikel der Freien Presse v. 7./8.08 gibt das Anliegen unserer Fraktion nicht ganz korrekt wieder.Wir hatten den Antrag gestellt, dass die Verwaltung beauftragt wird, nach Möglichkeiten deutlicher Kostensenkungen zu suchen und darzustellen, wie sich das Ergebnis im Vergleich mit üblichen Kosten ausnimmt. Nachfolgend haben vier Redner gesprochen, ohne den Gedanken aufzugreifen. Somit erschien die Wahrscheinlichkeit gering, dass unser Antrag eine Mehrheit findet. Ich habe deshalb den Vorschlag des Oberbürgermeisters akzeptiert, dass der Antrag in einen verpflichtenden Protokollvermerk umgewandelt wird. a.b.
Zurück zur Startseite