Die Mängel sind zwischenzeitlich durch das Tiefbauamt abgestellt worden.
Ein Dankeschön für die hier vorbildliche Reaktion.

Qualität der Orientierungstafeln in der Altstadt
Eine Analyse durch Dr. Reiner Hoffmann

Standort
Richtung
Schloss-
platz
Kessel-
gasse
Peter-
straße
PostUnter-
markt
Jakobi-
kirche
Meißner
Gasse.
Butter-
markt
Born-
gasse
Domi.O.i.O.i.O.i.O.-i.O.i.O.--
Museumi.O.--i.O.---i.O.i.O.
Theater-i.O.--i.O+.---i.O.
Freiberginformationi.O.fi.O.f fi.O.fi.O.-
Mineralogische Sammlung???-- ???- --- ???
Technische Universität-i.O.- ----- -
Obermarkt --f ----i.O. i.O.
Silbergruben -- --- - i.O. --
Kunsthandwerkerhof-f-------
WCi.O-i.O.fi.O. i.O. ff f

Legende:

i.O.in Ordnung
ffalsche Richtung
??? nicht sachgerechte Beschriftung
-nicht angegeben

Schlussfolgerungen:
Das Orientierungssystem ist zu überarbeiten. Ein entsprechender Hinweis wurde bereits im Verwaltungsausschuss gegeben. Ungefähr ein Viertel der Hinweisschilder weisen in eine falsche Richtung und sind für Touristen keine Hilfe. Eine der wichtigsten touristischen Attraktionen, die Terra mineralia im Schloss Freudenstein ist nicht angegeben. Der Hinweis auf die mineralogische Sammlung im Wernerbau ist fragwürdig, da diese im Tourismus fast keine Rolle spielt Der Hinweis auf das Stadttheater in der Borngasse ist überflüssig, da das Theater an dieser Stelle bereits gut sichtbar ist. An manchen Orientierungssäulen sind nur wenige Hinweise ( 3 oder 4) angegeben. An diesen könnte auf weitere touristische Attraktionen hingewiesen werden. Die Hinweise auf die Freiberg-Information und WC sind zur Hälfte unzutreffend.

Zurück zur Startseite